Interview mit Marco Fritzsche vom 27.Dezember 2012

Hallo Marco! Nachdem du dich letzte Saison im allerersten Kreisligaspiel des USV in Remda verletzt hast, hast du deine aktive Karriere beendet. Auch wenn du auswärtig arbeitest und wohnst, bist du dem USV immer treu geblieben und stehst noch immer sehr nah an der Mannschaft. Wir freuen uns darauf, dir heute ein paar Fragen stellen zu dürfen!

Als erstes, wie geht es dir nach deiner Verletzung und wie hast du sie verkraftet?

Mir geht es gut. Die Verletzung war nicht weiter schlimm! Jeder, der über längere Zeit aktiv gespielt hat, weiß, dass es nicht ganz einfach ist die „Schuhe“ an den Nagel zu hängen. Viele machen aber den Fehler nicht zu wissen, wann man aufhören sollte. Ich habe mir gesagt, dass ich, solange ich kein regelmäßiges Training mache, auch kein Fußball mehr aktiv spiele. Das ist derzeit der Fall, weil ich auf Grund meiner Arbeit keine Zeit für ein regelmäßiges mehr Training habe.

Willst du irgendwann wieder mal die Schuhe für den USV schnüren, oder hast du die Schuhe endgültig an den Nagel gehängt?

Ich denke, dass ich nochmal für den USV aktiv werde! Vielleicht in ferner Zukunft als Jugendtrainer…  

Nach dem Abstieg aus der Kreisliga, steht die Mannschaft diese Saison zur Winterpause auf Platz 1. Traust du der Mannschaft den Aufstieg zu?


Auf jeden Fall! Ich denke mit dem Potential der Mannschaft, was so groß ist wie noch nie zuvor, muss der Aufstieg geschafft werden.  


Da du nun seit knapp 1 1/2 Jahren nicht mehr spielst, hast du sehr guten Einblick als Zuschauer. Wie siehst du die Entwicklung der Mannschaft?


Leider bin ich nicht mehr allzu oft an der Linie und kann deshalb das Ganze nicht so gut beurteilen.

Von den paar Spielen, die ich gesehen habe muss man sagen, dass auf Grund der Neueinkäufe und das Erstarken einiger alter USVler (hier speziell 2 x Melle + Andreas Probst) die Entwicklung der Mannschaft gut ist, was auch die Tabellenposition zeigt.

Wo siehst du noch Entwicklungspotenzial?

Obwohl wir auf Platz 1 stehen denke ich, dass die Mannschaft aber noch lange nicht ihr ganzes Potential abruft. Hauptgründe hierfür sind in erster Linie:

-       Verbesserungspotential im Bereich Kondition

-       Verbesserung im Spielaufbau

o   Wir spielen zu langsam durchs Mittelfeld – vertändeln manchmal sogar Bälle –  unser „Umkehrspiel“ ist zu langsam

o   Wir müssen in unserem Spiel unsere Stärken besser ausspielen – sprich: schnelle flache Bälle aus dem Mittelfeld auf unsere schnellen Flügel Reispich/Herrmann – dann muss der Ball von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr, wo Probst oder Schweidler abschließt

-       Verbesserung der Konzentration

Alle 3 Sachen können jedoch nur verbessert werden, wenn die Trainingsbeteiligung stimmt. 

Die Hallensaison steht vor der Tür. Hast du früher gerne in der Halle gespielt?

Ja – sehr gerne!

Du kennst die Mannschaft und den Verein, was unterscheidet uns von anderen Vereinen? 

Verein:
Ich denke, dass Abteilung Fussball sehr gut geführt ist (HeiRi) und wir 2 sehr gute Trainer haben. Zudem stimmt die Struktur, sprich: jeder übernimmt seine Aufgaben wie das sein sollte. All das und die kontinuierliche gute Arbeit aller, speziell auch im Jugendbereich, zahlen sich immer mehr aus!

Mannschaft:
In der Mannschaft herrscht ein sehr guter Zusammenhalt. Man sieht das daran, dass auch in schlechten Zeiten, sprich nach dem Abstieg, die Mannschaft nicht auseinander bricht – ganz im Gegenteil…

Abschließend noch eine Frage zum neuen KFA. Ab der kommenden Saison schließen sich die Kreise Weimar, Ilmkreis und Saalfeld-Rudolstadt zu dem Großkreis Mittelthüringen zusammen. Wo siehst du Vor- oder Nachteile in der Zusammenlegung der drei Kreise?

Vorteil:
Neue Gegner?

Nachteil:
weitere Reisen?

 

Ich danke dir Marco, dass du Zeit gefunden hast, uns einige Fragen zu beantworten. Wir hoffen dich noch öfters bei uns an der Seitenlinie begrüßen zu dürfen.

Wer ist online?

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

Wettervorhersage

August 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31